Domains

Was kostet eine Domain?

Domains sind die Grundstücke des Internets. Es gibt gute, aber auch schlechte Lagen, denn jede Domain ist einzigartig und kann nur einer Person gehören. Was eine bestimmte Domain kostet hängt von ihrem Wert ab, der von vielen Faktoren bestimmt wird. Besteht eine Domain zudem aus einem s.g. generischen Domainnamen, also einem „Wörterbuchbegriff“, wie zum Beispiel auto.de, haben viele Menschen Interesse daran, diese Domain zu besitzen. Je mehr Firmen Interesse an einem Domainnamen haben, desto höher ist normalerweise ihr wert. Hinzu kommen Faktoren wie die Domainendung (de/com/net etc.) und die kommerzielle Verwertbarkeit der Domain. Außerdem können auch eine Website, Verlinkungen oder die Bekanntheit der Domain den Wert einer Domain steigern. Das macht es schwer eine generelle Antwort auf diese Frage zu geben.

Am besten ist, vergleichbare Domainpreise zu recherchieren:

2013: schokolade.de 63000 EUR
2013: immoprojekte.de 1300 EUR
2013: richtigspielen.com 6000 EUR
2013: fahnenmast.com 4463 EUR
2013: meersalz.org 1300 EUR
2011: stromverbrauch.at 1500 EUR
2011: internet-media.com 6000 USD
2011: service.net 19000 USD
2010: sonnenbrille.de 12000 EUR
2009: wo.de 20000 EUR
2009: gamesfreak.com 25900 USD
2007: meinauto.de 12130 USD
2007: stromverbrauch.de 11000 EUR
(Quelle: domainpreise.com)
Der Durchschnittspreis liegt übrigens bei ca. 1500 Euro.

Ist Domain und Domainname dasselbe?

Der Domainname ist der selbst bestimmbare Teil einer Domain. Bei auto.de zum Beispiel wäre der Domainname „auto“ (im Fachjargon auch Second-Level-Domain). Die Top-Level-Domain, oder auch „TLD“, ist die Domainendung, hier also „.de“.

Domainkauf

Wie funktioniert der Domainkauf?

In nur drei Schritten zur Wunschdomain:

Schritt 1: Sie finden einen passenden Domainnamen in unserem Portfolio und lassen uns über das Formular eine Anfrage mit Ihrer maximalen Preisvorstellung zukommen. Hinweise, wie man den Wert einer Domain bemisst, finden Sie hier. Die Anfrage ist für Sie übrigens unverbindlich! Wir antworten meistens in weniger als 2 Stunden auf Ihre Anfrage.

Schritt 2: Sofern Ihre Preisvorstellung mit unserer übereinstimmt, bestätigen wir Ihnen Ihre Anfrage mit einer Bestätigung per E-Mail, zeitgleich mit der Bitte um Ihre Rechnungsanschrift. Erst wenn Sie uns diese übersenden, ist der Domainkauf verbindlich. Im Anschluss erhalten Sie sofort Ihre Rechnung als PDF per E-Mail.

Schritt 3: Nach Zahlung des Rechnungsbetrags erhalten Sie von uns einen Transfercode, den s.g. Auth-Code, mit dessen Hilfe Sie Ihren Provider bitten können, die Domain zu übertragen. Selbstverständlich können Sie uns auch einen Ansprechpartner nennen, mit dem wir den Transfer dann selbstständig durchführen. Der Transferanfrage Ihres Providers werden wir sofort zustimmen, so dass die Domain binnen weniger Stunden vollständig an Sie übertragen und einsatzbereit ist.

Haben Sie noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.